Nachreichung einer Ergänzungsbilanz zur Vermeidung der Sperrfrist des § 6 Abs. 5 S. 4 EStG bei Festsetzung unter Vorbehalt der Nachprüfung

 

Dr. Lukas Karrenbrock und Dr. Christian Laschewski

 

Gemäß § 6 Abs. 5 S. 4 EStG ist die Buchwerteinbringung von Wirtschaftsgütern mit einer dreijährigen Sperrfrist verbunden. Diese gilt jedoch nicht, wenn es zu keiner Verlagerung von stillen Reserven kommt, weil die stillen Reserven mittels einer Ergänzungsbilanz dem Einbringenden zugewiesen werden. Der vorliegende Beitrag zeigt auf, dass die Ergänzungsbilanz nachgereicht werden kann, solange ein Vorbehalt der Nachprüfung gemäß § 164 AO besteht. Demnach können häufig auch im Rahmen von Betriebsprüfungen aufgegriffene Sperrfristverletzungen geheilt werden.

 

DStR 2019, 1391 ff.