Dr. Dienst & Partner News

22.06.2020

Dr. Dienst & Partner von „Focus Money“ ausgezeichnet

„Focus Money“ hat auch dieses Jahr Dr. Dienst & Partner, die Koblenzer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, zu den besten Steuerberatungskanzleien in Deutschland gekürt.
weiterlesen

10.09.2019

Tagung und Betriebsausflug 2019

Am Freitag, 06.09.2019 starteten die Mitarbeitertagung und der Betriebsausflug von Dr. Dienst & Partner, Dienst Schneider & Partner sowie Boll & Dienst in der Zentrale in Koblenz.
weiterlesen

24.06.2019

Dr. Dienst & Partner unter Deutschlands Top-Steuerberatern

„Six times in a row“ - Dr. Dienst & Partner wurde erneut zu den besten Steuerberatungskanzleien in Deutschland gewählt und das bereits zum sechsten Mal in Folge. Dies hat der jährlich durchgeführte Qualitätstest von Focus Money ergeben. Überzeugen konnten wir mit unserem Expertenwissen in gleich vier Branchenkategorien...
weiterlesen

24.06.2019

Community Day

Anlässlich des Community Days beteiligte sich Dr. Dienst & Partner am Freitag, 7. Juni an verschiedenen sozialen Projekten in und um Koblenz. Unter anderem wurde ein „Beach Clean-up“ organisiert um in den Kaiserin-Augusta-Anlagen das Rheinufer und die Promenade zu säubern...
weiterlesen

Datev-News

Kontenpfändung kann unter Berücksichtigung der durch die COVID-19-Pandemie bedingten Einschränkungen im Einzelfall unbillig sein

Das FG Düsseldorf hat im Wege des vorläufigen Rechtsschutzes entschieden, dass im Hinblick auf das BMF-Schreiben vom 19.03.2020 im Einzelfall zuvor durchgeführte Kontenpfändungen bis zum Jahresende 2020 aufzuheben sind (Az. 9 V 754/20 ).

weiterlesen

Zum Vorliegen eines einheitlichen Gewerbebetriebs bei zwei von demselben Pächter betriebenen Tankstellen in derselben Gemeinde

Das FG Düsseldorf hatte zu entscheiden, ob die beiden Tankstellen des Pächters im Streitjahr 2014 als zwei gesonderte Gewerbebetriebe anzusehen waren und folglich für beide Betriebe jeweils ein Gewerbesteuerfreibetrag zu gewähren war (Az. 10 K 197/17).

weiterlesen

Kein Vollstreckungsschutz bei einem bereits vor der COVID-19-Pandemie beantragten Insolvenzverfahren

Das Gesetz zur vorübergehenden Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und zur Begrenzung der Organhaftung bei einer durch die COVID-19-Pandemie bedingten Insolvenz (CoVInsAG) i. V. m. dem BMF-Schreiben vom 19.03.2020 zielt auf aktuell drohende Insolvenzreife ab und begründet daher keinen Anspruch darauf, dass bereits bestehende und fortwirkende Maßnahmen aufgehoben werden. Dies hat das FG Hessen entschieden (Az. 12 V 643/20).

weiterlesen

BFH: Dingliche Wirkung eines Grundsteuermessbescheids

Der BFH hatte zu entscheiden, ob sich eine Neuveranlagung des Einheitswerts anlässlich eines Eigentumswechsels auf die Bestimmung des neuen Steuerschuldners beschränkt (Az. II R 10/17).

weiterlesen

BFH: Keine fristwahrende Einreichung der Steuererklärung beim örtlich unzuständigen Finanzamt

Der BFH hat u. a. zu der Frage Stellung genommen, ob ein Antrag auf Veranlagung nach § 46 Abs. 2 Nr. 8 EStG auch in dem Fall nur beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt fristwahrend gestellt werden kann, in dem ein nicht steuerlich beratener Steuerpflichtiger meint, auch ein Einwurf bei einem anderem als dem örtlich zuständigen Finanzamt derselben Stadt wahre die Festsetzungsfrist nach § 171 Abs. 3 AO (Az. VI R 37/17).

weiterlesen